Konzert zum Bach-Geburtstag

"Johann Sebastian Bach - Kammermusik aus eigener und fremder Hand" ist das Motto des Konzerts zum Bach-Geburtstag, zu dem die Köthener BachGesellschaft am Sonntag, 21. März 2010, einlädt. Im Spiegelsaal des Köthener Schlosses musiziert das Kölner Ensemble NeoBarock mit Volker Möller (Violine), Maren Ries (Violine/Viola), Ariane Spiegel (Violoncello) und Fritz Siebert (Cembalo).

NeoBarock zählt mit seinen fesselnden Interpretationen, die Leidenschaft, Perfektion und Virtuosität vereinen, sowie seinem wissenschaftlich fundierten musikalischen Konzept derzeit zu den innovativsten Kammermusikgruppen und avancierte innerhalb kürzester Zeit zu einem international anerkannten Spitzenensemble der neuen Generation. Auf europäischen Konzertbühnen ist NeoBarock umjubelter Gast und erhielt Einladungen zu bedeutenden Festivals.

Das Konzert zum Bach-Geburtstag beginnt am 21. März um 17:00 Uhr im Spiegelsaal des Köthener Schlosses. Karten sind im Vorverkauf ab 25. Februar zum Preis von 12 Euro, ermäßigt 10 Euro in der Köthen-Information und in der Veranstaltungskasse im Halleschen Turm erhältlich.

Stadtführung mit Nachtwächter Schnabelschuh

Köthener Nachtwächter auch im zehnten Jahr wieder auf Tour

Es war im April 2004, als der damalige Chef der Köthen Marketing (Jürgen Busch) durch brutales Klopfen an der Tür des Magdeburger Turmes den Köthener Nachtwächter aus seinem 900jährigen Schlaf holte. Seit dem geistert Balthasar Melchior Schnabelschuh des Nachts ruhelos durch Köthen und gibt seine Geschichten und Geschichte an seine Gäste weiter.

Viel hat sich getan in diesen 10 Jahren. Die Herzogin Julie von Anhalt Köthen (Simone Scholdra) und die Fasanenwirtin (Angelika Westphal) fanden den Weg zu ihm und bilden den perfekten Kontrast zu den humorigen Geschichten des Nachtwächters und ergänzen diese.

Wer weiß schon, was sich in früheren Zeiten in Köthen zugetragen hat? Ob der Homöopath Hahnemann wirklich mit einer jungen Pariserin in Köthen zusammentraf oder warum im Mittelalter kein Nachtwächter trocken durch die Ritterstraße kam - Schnabelschuh war überall live dabei und kann darüber berichten. Wieweit seine Wurzeln wirklich zurückreichen, weiß noch nicht einmal er.

Am 28. Februar und am 1. März 2014 bieten die drei wieder eine Nachtwanderung im Laternenschein durch Köthen an. Beginn ist jeweils um 19 Uhr und der Treffpunkt ist auf dem frisch sanierten Schloßplatz.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um eine Voranmeldung unter nachstehendem Kontakt.


Termin

28.02.2014

19:00 Uhr

Veranstaltungsort
Köthen - Innenstadt
06366 Köthen
Veranstalter
Nachtwächter Schnabelschuh
Westphal Bernd
06366 Köthen
Telefon: 03496 / 21 30 32
Email: schnabelschuh@t-online.de
Homepage: www.schnabelschuh-koethen.de
Kategorien: Sonstiges