Herzlich willkommen!

Marktplatz mit Jakobskirche und Rathaus
Marktplatz mit Jakobskirche und Rathaus
Liebe Besucher der Köthener Homepage, die Bachstadt Köthen (Anhalt) hat so einiges zu bieten. Grund genug dies alles - zunächst mit Hilfe von Bildschirm, Maus und Tastatur - zu erkunden und sich ein Bild von Köthens Facettenreichtum zu machen. Viele Sehenswürdigkeiten in der Altstadt - etwa das Schloss mit dem neu gestalteten Veranstaltungszentrum, die Jakobskirche, die mit ihren Doppeltürmen markantes Wahrzeichen der Stadt ist, der historische Ratssaal im über 100 Jahre alten Rathaus und viele andere Bauwerke und Denkmäler ebenso wie wohltuende Parkanlagen - sie alle laden hier im Herzen von Anhalt zu einem Besuch ein.   


Auch auf den Spuren von international namhaften Persönlichkeiten lässt sich in Köthen (Anhalt) trefflich wandeln. Da ist zum einen der Komponist Johann Sebastian Bach, dessen Wirken die Stadt den Beinamen Bachstadt verdankt. Hier war Bach Hofkapellmeister des Fürsten Leopold von Anhalt-Köthen und schrieb zahlreiche bedeutsame Werke, darunter die sechs Brandenburgischen Konzerte. Bis heute würdigt Köthen (Anhalt) Leben und Werk des Komponisten – unter anderem mit den jährlich im Wechsel stattfindenden Köthener Bachfesttagen, die sich in der internationalen Musikwelt einen guten Namen erobert haben, und dem Nationalen Bach-Wettbewerb für junge Pianisten. Aber auch mit namhaften Persönlichkeiten aus dem Feld der Homöopathie ist Köthen eng verbunden. Nicht nur, dass hier der Begründer und Entwickler der modernen Homöopathie, Samuel Hahnemann, seine schaffensreichsten Jahre verlebt hat. Auch heute pflegt die Stadt dieses kulturelle Erbe im gebotenen Maß. Ausdruck dessen war nicht zuletzt die Eröffnung der Europäischen Bibliothek für Homöopathie in Köthen im Oktober 2009 als Institution des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ). Die Bibliothek war Teil des Projektes „Homöopathie als Entwicklungskraft“, mit dem sich die Stadt Köthen an der Internationalen Bauausstellung (IBA) Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010 beteiligt hat. Die Liste bedeutender Persönlichkeiten und Institutionen lässt sich weiter fortführen. So verlebte etwa die Fröbel-Pädagogin Angelika Hartmann, der Begründer der modernen Ornithologie, Johann Friedrich Naumann und auch der klassizistische Baumeister Christian Gottfried Heinrich Bandhauer schaffensreiche Jahre in Köthen und hinterließen hier ihre Spuren.

Sich von all dem selbst zu überzeugen, dazu lade ich Sie recht herzlich ein!

Bernd Hauschild
Oberbürgermeister