Schloss - Prinzessinhaus

Prinzessinhaus mit Barockgarten.
Prinzessinhaus mit Barockgarten.

Das spätbarocke Prinzessinhaus ist nach der letzten Bewohnerin Prinzessin von Schönaich-Carolath, einer Nichte der letzten Köthener Herzogin, benannt und steht kurz vor dem Durchgang zum äußeren Schlossbereich.

Der 1779 von Oberforstmeister Bergener erbaute symmetrische Putzbau diente bis 1847 als Hofmarschallamt. Heute sind dort die Köthen Kultur und Marketing GmbH, die Köthener BachGesellschaft mbh, die Neue Fruchtbringende Gesellschaft und eine Busfahrerlounge untergebracht.


Weitere Informationen