Stadtsanierung

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den Städtebaufördermitteln der Programme Stadtumbau Ost Aufwertung, Städtebauliche Sanierung und Städtebaulicher Denkmalschutz.

Für Erläuterungen zu den einzelnen Programmen sowie für die Beantragung dieser Fördermittel stehen Ihnen die Mitarbeiter des Bauverwaltungs- und Bauordnungsamtes der Stadt Köthen (Anhalt) in der Kleinen Wallstraße zur Verfügung.

Köthen hat eine sehenswerte Bausubstanz aufzuweisen. Insbesondere die Innenstadt zeichnet sich durch architektonisch interessante Gebäude und Straßenzüge aus. Die Sanierung zahlreicher Gebäude und die Neugestaltung der öffentlichen Straßen, Wege und Plätze ist mit hohem finanziellen Aufwand verbunden und wäre ohne die Bezuschussung durch öffentliche Gelder nicht  möglich. Die Umsetzung vieler Maßnahmen wird aus verschiedenen Förderprogrammen bezuschusst.



Förderprogramm Stadtumbau Ost-Aufwertung
Prioritätengebiete "Altstadt", "Rüsternbreite" und "Wasserturm"

Gegenstand der Förderung sind Maßnahmen zur städtebaulichen Aufwertung und Entwicklung von Stadtteilen/Stadtgebieten auf der Grundlage von Stadtentwicklungskonzepten. In diesem Programm erhält die Stadt Zuschüsse von Bund und Land für Maßnahmen in den prioritären Gebieten "Altstadt", "Rüsternbreite" und " Am Wasserturm". Diese Zuwendungen können für förderfähige Maßnahmen der Stadt eingesetzt und an Dritte weitergegeben werden. Über die Verwendung der jährlich vom Landesverwaltungsamt zu bewilligenden Mittel entscheidet der Stadtrat.



Städtebauliche Sanierungsmaßnahme "Innenstadt-Köthen"

Gegenstand der Förderung sind Maßnahmen, die der baulichen Erhaltung und der Um- bzw. Neugestaltung des förmlich festgelegten Sanierungsgebietes "Innenstadt" dienen. Auch diese Zuwendungen können, nachdem der Stadtrat dies beschlossen hat, für städtische Maßnahmen und Maßnahmen Dritter eingesetzt werden.



Förderprogramm "Städtebaulicher Denkmalschutz"

Mit Mitteln aus diesem Programm, finanziert von Bund, Land und Stadt Köthen (Anhalt) werden Baumaßnahmen im Gebiet "Historische Altstadt", die der Sicherung und der Erhaltung von in ihrer Struktur und Funktion bedrohten historischen Stadtkern dienen, bezuschusst.

Je nach Verfügbarkeit der finanziellen Mittel und der Beschlussfassung des Stadtrates bzw. des Sanierungsausschusses können Sanierungsmaßnahmen an privaten Grundstücken im Sanierungsgebiet, im Gebiet "Historische Altstadt" und Aufwertungsmaßnahmen in den Stadtumbaugebieten bezuschusst werden. Private Bauherren können sich im Bauverwaltungsamt über die Förderbedingungen und -modalitäten erkundigen.



Aktive Stadt- und Ortsteilzentren

Das ist ein Förderprogramm, welches 2008 erstmals aufgelegt wurde. Mit diesem Programm soll dem Funktionsverlust der zentralen Versorgungsbereiche in Folge gravierender ökonomischer und demographischer Randbedingungen entgegengewirkt werden.

Gefördert werden Maßnahmen zur Profilierung der Zentren- und Standortaufwertung in den Stadtumbaustädten und ausschließlich Gebiete, die zurzeit in der Städtebauförderung von Bund und dem Land Sachsen-Anhalt aufgenommen sind.

Köthen wurde mit den Gebieten Rüsternbreite und Altstadt in dieses Förderprogramm aufgenommen.