Spielplätze in Köthen (Anhalt) und den Ortschaften

Die Stadt Köthen (Anhalt) betreibt 19 öffentliche Spielplätze im Stadtgebiet und 12 in den eingemeindeten Ortschaften. Darunter befinden sich sowohl Wohngebietsspielplätze, die hauptsächlich für kleinere Kinder gedacht sind, als auch wohngebietsübergreifende Spielplätze für alle Altersgruppen bis zum Jugendalter.


Spielplätze im Stadtgebiet

  • Innenstadt
    (Fußgängerzone, Karlsplatz, Schlosspark, Siebenbrünnenpromenade, Tierpark)
  • Ost
    (Altmelwitz, Heinrichspark, Klepzig)
  • Rüsternbreite / West
    (Abenteuerwiese, Geschwister-Scholl-Straße, Lüneburger Straße, Plötzkauer Ring, Hoymer Ring)
  • Süd
    (Edderitzer Straße, Hugo-Junkers-Straße, Windmühlenstraße, Lohmannstraße, Maxim-Gorki-Straße, Mendelssohnstraße)


Spielplätze in den Ortschaften



Mit dem Ziel der Entwicklung zu einer kinderfreundlichen Stadt wurde in den Jahren 1991 bis 2002 viel Geld investiert, um die maroden Plätze kindgerecht und den heutigen Normen entsprechend zu gestalten. So wurden 13 bestehende Plätze grundlegend saniert und 12 neue Spielplätze geschaffen. Dabei wurde versucht, die künftigen Nutzer in den Umgestaltungsprozess einzubeziehen. Besonders beliebte Highlights sind der Wasserspielplatz auf der Abenteuerwiese und das Raumnetz auf dem Junkersplatz. Seit 2001 hat Köthen auch eine eigene Skateranlage, auf der sich nicht nur Köthener tummeln.

Die Pflege und Unterhaltung der Spielplätze obliegt dem Betriebshof des städtischen Umweltamtes. Die Spielplätze werden regelmäßig durch einen Fachmann kontrolliert, Geräte und Fallschutzflächen gewartet. Jährlich werden ca. 35.000 € für die Unterhaltung der Spielplätze (Reparaturen, Ersatzteile, Sandwechsel etc.) und ca. 30.000 € für den Ersatz von verschlissenen oder zerstörten Einzelspielgeräten eingesetzt.

Trotzdem ist nicht auszuschließen, dass hier und da durch unsachgemäße Benutzung Schäden oder Verschmutzungen auftreten. Hinweise nimmt das Umweltamt unter (03496) 42 51 83 entgegen. Gleiches gilt für die Anzeige von Unfällen auf Spielplätzen sowie für Hinweise zur Gestaltung, oder besonderen Ausstattungswünschen.

Zurück