1617 - Die musikalische Frucht einer neuen Poesie

"Erstlichen daß sich ein jedweder in dieser Gesellschafft / erbar / nütz- und ergetzlich bezeigen / und also überall handeln solle / bey Zusammenkünfften gütig / frölig / lustig und erträglich in worten und wercken sein / auch wie darbey keiner dem andern ein ergetzlich wort für übel auffzunehmen / also sol man sich aller groben verdrießlichen reden/ und schertzes darbey enthalten..."

Die Gründung der Fruchtbringenden Gesellschaft 1617 war nicht nur für die Entwicklung der deutschen Sprache und Dichtung ein bedeutendes Ereignis. Sie erzeugte vielmehr ein generell günstiges Klima für kulturelle Aktivitäten und Entwicklungen, das zur Inspiration für viele Poeten und Künstler wurde.
Das Prinzenhaus Kollektiv Köthen stellt in einem kreativen Konzertprojekt Musik aus dem Umfeld der Gründungszeit den italienischen Vorbildern gegenüber, an denen sich deutsche Dichter und Komponisten orientierten.
Es erklingt Instrumentalmusik aus dem Tabulaturbuch von 1583, zusammengestellt von Elias Nikolaus Ammerbach (~1530-1597) und dem Fürsten von Anhalt-Köthen gewidmet, Vokalmusik von Johann Hermann Schein (1586-1630), Johann Erasmus Kindermann (1616-1655) und ihrem italienischen Kollegen Giulio Caccini (1551-1618), Mitglied der "Florentiner Camerata", einer jener gesellschaftlichen Gruppierungen, die durchaus als Vorbild für die
Gründung der Fruchtbringenden Gesellschaft nördlich der Alpen gilt.
Sie hören Vertonungen von Texten Martin Opitz‘ (1597-1639), seit 1629 selbst Mitglied der Fruchtbringenden Gesellschaft. Das Konzert ist eine musikalisch farbige und poetisch höchst spannende Reise in die Anfangsjahre der Fruchtbringenden Gesellschaft.

Prinzenhaus Kollektiv Köthen
Julla von Landsberg - Johannes Weiss - Sylvia Ackermann - Thomas Höhne
Gesang / Orgel / Cembalo / Laute / hammered Dulcimer


Termin

19.08.2017

19:30 Uhr

Veranstaltungsort
Kirche St. Agnus
06366 Köthen
Stiftstraße 12
Telefon: 03496 / 21 20 84
Email: s.agnus.koethen@gmx.de
Kategorien: Musik