L1001408.jpg Kunst, Kultur und Literatur | Musik

KONZERT IM SPIEGELSAAL: SÉBASTIAN JACOT

11.09.2022 von 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr

Im Spiegelsaal des Köthener Schlosses ist in zwei Konzerten ein Ausnahmekünstler im Konzert zu erleben: der Flötist Sébastian Jacot. Der Soloflötist der Berliner Philharmoniker bringt gemeinsam mit der Cembalistin Irina Zahharenkova und dem Cellisten Léonard Frey-Maybach Flötensonaten der Bachs in zwei Konzerten zur Aufführung.Von den sieben Johann Sebastian Bach zugeschriebenen Flötensonaten sollen drei in Zusammenarbeit mit oder von seinem Sohn Carl Phillip Emmanuel geschrieben worden sein. In diesem Programm feiern die Musiker die vier „authentischen“ Sonaten; e-Moll, h-Moll, A-Dur und E-Dur, temperiert mit Präludien und Fugen in D-Dur und cis-Moll, BWV 874 und 849. Diese Sonaten bieten zusammen mit zwei Werken aus dem „Wohltemperierten Klavier“ ein wunderbares Erlebnis der Vielfalt von Bachs Kompositionen.

Konzert 1, 11 Uhr

Sonate für Flöte und Continuo in e-Moll, BWV 1034

Wohltemperiertes Klavier Buch 2, Präludium und Fuge in D-Dur, BWV 874

Sonate für Flöte und obligates Cembalo in h-Moll, BWV 1030

Konzert 2, 14.30 Uhr

Sonate für Flöte und obligates Cembalo in A-Dur, BWV 1032

Wohltemperiertes Klavier Buch 1, Präludium und Fuge in cis-Moll, BWV 849

Sonate für Flöte und Continuo in E-Dur, BWV 1035

2022 wurde Sébastian Jacot zum Soloflötisten der renommierten Berliner Philharmoniker ernannt. Bislang hatte er die gleiche Position beim Gewandhausorchester in Leipzig inne und wurde dort nach seiner Ernennung als „Flöten-Rockstar“ bezeichnet. Als einzigartiger Künstler seines Genres hat Jacot sich einen Ruf als einer der brillantesten Flötisten seiner Generation erspielt und gewann erste Preise bei den renommiertesten Flöten-Wettbewerben auf der ganzen Welt: Kobe International Flute Competition 2013, Carl Nielsen Internationaler Flötenwettbewerb 2014, ARD-Musikwettbewerb München 2015.

Sébastian Jacot begann seine Karriere mit Auftritten als Solist mit Orchestern wie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Münchner Kammerorchester, dem Genfer Kammerorchester, dem Kansai Philharmonic Orchestra und dem Gstaad Menuhin Academy Orchestra. Als Orchestermitglied begann er 2006 mit 19 Jahren als stellvertretender Soloflötist beim Hong Kong Philharmonic Orchestra, zwei Jahre später wurde er Mitglied des Saito Kinen Festival Orchestra. Nach seiner Rückkehr nach Europa vertiefte Sébastian Jacot seine Kenntnisse in der zeitgenössischen Musik und spielte mit dem Mahler Chamber Orchestra, dem Orchestra dell‘Accademia Nazionale di Santa Cecilia und dem Elbphilarmonie-Orchester. Seine Orchestertätigkeit hat ihn in die verschiedensten Konzertsäle der Welt geführt: Carnegie Hall, Musikverein, Concertgebouw, Royal Albert Hall für die BBC Proms, Philharmonie de Paris und viele andere.

Neben seiner Orchestererfahrung gibt der Flötist regelmäßig Solokonzerte und mit anderen Künstlern ein breites Spektrum an Kammermusikrepertoire. Jacot widmet sich zudem dem Unterrichten und gibt Meisterkurse. Zwar bestimmt das Flötenspiel Jacots Künstlerleben, der Musiker spielt aber auch Saxophon und übt sich in Eislauf, Eiskunstlauf und Akrobatik. So nahm er als Tänzer, Akrobat und Musiker an einem Projekt der Choreografin Juliette Rahon teil. Das Interesse an Akrobatik und Sport stammt aus seiner Kindheit: Als ältestes von sechs Kindern, die ebenfalls Berufsmusiker wurden, entwickelt er immer noch Projekte mit ihnen, in denen er Zirkuskunst und Musik miteinander verbindet.

Kontaktdaten zur Veranstaltung

  • 03496 70099260

Veranstaltungsort(e)

  • Schloss Köthen - Spiegelsaal
    06366 Köthen (Anhalt)
    Schlossplatz

Veranstalter

Vorverkaufsort(e)


Preisinformation

Vorverkauf 28 €, Tageskasse 31 €


Vorverkaufsinformationen

Vorverkauf 28 €

Stadtnachrichten

zu weiteren Nachrichten

Veranstaltungen

zum Veranstaltungskalender