Stadtnachrichten

„Köthen (Anhalt) zeigt sich“: Teilnahmeaufruf zum zweiten Fest der Vereine am 3. Oktober

Im vergangenen Jahr nahmen die Stadt Köthen (Anhalt) und die Kirchengemeinde St. Jakob das 30-jährige Jubiläum der Deutschen Einheit zum Anlass, um ein Fest auf dem Köthener Marktplatz zu veranstalten, bei dem sich Vereine, Verbände, Bildungseinrichtungen und Institutionen der Bachstadt präsentieren konnten.

Aufgrund der großen Resonanz und der zahlreichen positiven Rückmeldungen von Teilnehmer*innen und Besucher*innen, stand für beide Parteien schnell fest, dass die Veranstaltung in diesem Jahr eine Neuauflage verdient.

„Unser Fest der Vereine im vergangenen Jahr war eine Art Silberstreif am Horizont. Wir konnten den Köthenerinnen und Köthenern zwischen den Phasen der Einschränkung ein Stück Normalität bieten, das dankend angenommen wurde“, erinnert sich Oberbürgermeister Bernd Hauschild. Fast noch wichtiger sei aber gewesen, dass Köthen (Anhalt) an diesem Tag seine Vielfältigkeit und seinen Zusammenhalt eindrucksvoll unter Beweis gestellt habe. „Zwar gibt es in diesem Jahr kein großes Einheitsjubiläum zu feiern, aber das muss uns ja nicht davon abhalten, gemeinsam Einheit, sprich Verbundenheit zu demonstrieren“, fügt Pfarrer Martin Olejnicki hinzu. Daher lade man auch am Sonntag, den 3. Oktober 2021, wieder unter dem Motto „Köthen (Anhalt) zeigt sich“ von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr auf den Marktplatz vor der Jakobskirche ein. „Wir wollen erneut zeigen, wie sportlich, vielseitig, sozial und engagiert unsere Stadt ist“, so Olejnicki.

Ökumenischer Gottesdienst vor der Veranstaltung

Interessierte Vereine, Verbände, Bildungseinrichtungen und Institutionen, die sich gerne mit einem Stand auf dem Fest präsentieren möchten, sollten sich bis zum 17. September 2021 bei der Stadt Köthen (Anhalt) anmelden. Unter der E-Mail-Adresse j.niemand@koethen-stadt.de wird um eine kurze Erläuterung des jeweiligen Vorhabens gebeten: Was möchten Sie konkret anbieten? Wie viel Platz wird benötigt? Benötigen Sie Strom oder Helfer? Etc.. Interessierte werden außerdem gebeten, Kontaktdaten für die notwendige Koordination und Kommunikation im Vorfeld anzugeben.

Auch in diesem Jahr wird es im Vorfeld des Vereinsfestes wieder einen ökumenischen Gottesdienst in der Kirche St. Jakob geben. Beginn ist um 14:00 Uhr. Sowohl während des Gottesdienstes als auch während der Festveranstaltung finden selbstverständlich die dann gültigen coronabedingten Vorschriften der Landesverordnung Anwendung.

 

 

13.08.2021
Zurück
Halli - Stadtnachrichten

Veranstaltungen

zum Veranstaltungskalender

Kontakt

Stadt Köthen (Anhalt) - Ratsbüro
Jens Niemand
Öffentlichkeitsarbeit / Trafo
29
Marktstraße 1-3
06366 Köthen (Anhalt)

Kontakt

Kirche St. Jakob

Marktplatz
06366 Köthen (Anhalt)

Die Kirche St. Jakob ist heute das einzige erhaltene mittelalterliche Bauwerk in Köthen. Mit dem Bau der Kirche wurde in der Zeit um 1400 begonnen. Zwischen 1488 und 1513 wurde das Kirchenschiff überwölbt. Bis zum Jahr 1514 entstand dabei eine Kirche, die aus einem dreischiffigen Langhaus besteht und im Osten durch einen kurzen, eingezogenen Chor mit 5/8 Schluss abgeschlossen wird. 1430 wurde der Uhrturm hinzugefügt. Im Jahre 1599 stürzte der ursprüngliche quadratische Westturm ein. 1895 bis 1897 wurde der eingestürzte Turm unter der Leitung des Architekten Bernhard Sehring durch 75 m hohe Doppeltürme mit verbindender Brücke ersetzt. 

Berühmt ist die nahezu im Originalzustand erhaltene Ladegast-Orgel mit neugotischem Prospekt von 1872. Die Fürstengruft der Kirche St. Jakob beherbergt die fast vollständige Grablege des Fürstenhauses Anhalt-Köthen mit 40 Prachtsärgen. Im Eingansbereich der Kirche befindet sich eine Statue des heiligen Jakobus aus der 1. Hälfte des 12. Jahrhunderts. Die etwa 1,50 m große Steinfigur aus Sandstein wurde im Jahr 2011 restauriert.