Stadtnachrichten | Corona-Virus

Köthener Teststation öffnet ab kommender Woche von Montag bis Samstag/ Online-Anmeldung möglich

Die Kapazitäten der Köthener Corona-Teststation werden zur kommenden Woche ausgebaut. Ab Montag, den 3. Mai, können BürgerInnen den Service in der Springstraße von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr und samstags von 9:00 bis 16:00 Uhr wahrnehmen.

Damit reagiert die Stadt Köthen (Anhalt) auf die gestiegene Nachfrage nach Schnelltests bedingt durch die Regelungen des neuen Infektionsschutzgesetzes, das der Bundestag am 22. April verabschiedet hat.

„Die Verunsicherung in der Bevölkerung durch die sogenannte Notbremse war groß, weil aufgrund der Inzidenz plötzlich beispielsweise für einen Friseurbesuch ein Test durch medizinisches Fachpersonal Pflicht war“, so Oberbürgermeister Bernd Hauschild. Diese Regelung sei zwar mittlerweile etwas entschärft worden, aber der Bedarf nach Schnelltests sei nach wie vor enorm hoch und Teststellen rar gesät. „Es war schnell klar, dass auch unser Angebot in der Springstraße ausgeweitet werden muss. Allerdings wäre das mit dem bisherigen Modell, bei dem VerwaltungsmitarbeiterInnen die organisatorische Arbeit übernehmen, einfach nicht zu leisten gewesen“, erklärt Hauschild.

Online-Anmeldung unter www.schnelltest-deutschland.de

Daher bemühte sich die Stadt Köthen (Anhalt) in den vergangenen Tagen, einen medizinischen Dienstleister zu finden, der die Köthener Teststation übernehmen und ein breiteres Angebot sicherstellen kann. „Ich muss mich an dieser Stelle ausdrücklich bei Frank Wyszkowski bedanken, der für uns den Kontakt zur Firma ,Medical19′ aus Dessau hergestellt hat, die sowohl die nötige Fachkenntnis als auch Erfahrung für diese Aufgabe besitzen. Mein Dank gilt außerdem Verena Schiffner, die bei dieser Vermittlung der Stein des Anstoßes war“, betont Bernd Hauschild. Das Unternehmen, das auf medizinische Verbrauchsgegenstände spezialisiert ist, wird nun ab Montag in Zusammenarbeit mit den Firmen „MediDrive“ und „NosCuro Medical“ durch das Gesundheitsamt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld als Betreiber der Teststation eingesetzt.

Für den Dienstleister-Verbund ist die ehemalige Volksbank in der Springstraße bereits Station Nummer acht deutschlandweit - unter anderem wird schon in Leverkusen und Wetzlar getestet, Mildensee kommt am morgigen Samstag ebenfalls hinzu. Zum Service der Unternehmen gehört es, dass Termine für die Testung im Vorfeld online unter www.schnelltest-deutschland.de gebucht werden können. Eine Nutzung der Köthener Teststation ohne Termin wird jedoch auch weiterhin möglich sein, wobei die neuen Betreiber hierfür aus organisatorischen Gründen einen Besuch am Vormittag empfehlen. Auf einen Nachweis in Papierform muss nicht mehr zwangsläufig gewartet werden, die Ergebnisse können per E-Mail zugeschickt werden. Bei der Form des Schnelltests setzen die Firmen auf einen Abstrich im vorderen Nasenbereich.

„Ich bin froh, dass wir schnell eine Lösung herbeiführen konnten, die den gesetzlichen Vorgaben gerecht wird, aber vor allem eine Erleichterung für Köthener BürgerInnen, HändlerInnen und Dienstleister darstellt. So kann man sich direkt in der Innenstadt testen lassen und ohne großen Umweg beispielsweise einen Einkauf erledigen“, resümiert Oberbürgermeister Bernd Hauschild.

 

Weitere wichtige Informationen:

- BürgerInnen, die sich testen lassen möchten, müssen vor Ort weiterhin ein Ausweisdokument vorlegen, damit ihre Daten aufgenommen werden können.

- Es können nur Personen getestet werden, die asymptomatisch sind. BürgerInnen mit Erkältungssymptomen sollten sich an ihren Hausarzt bzw. ihre Hausärztin wenden.

 

30.04.2021
Zurück
Halli - Stadtnachrichten

Veranstaltungen

zum Veranstaltungskalender

Kontakt

Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Am Flugplatz 1
06366 Köthen (Anhalt)