Stadtnachrichten | Corona-Virus

Museen im Schloss Köthen müssen wieder schließen

Da der korrigierte Inzidenzwert des Landkreises Anhalt-Bitterfeld weit über dem Richtwert 100 liegt, müssen die Kultureinrichtungen ihre Türen wieder schließen.

Aufgrund eines Software-Fehlers konnten Neuinfektion in der vergangenen Woche nicht korrekt vom Gesundheitsamt des Landkreises an das Robert-Koch-Institut übermittelt werden – am 20. April lag der Richtwert schließlich bei 171.

Die Köthen Kultur und Marketing GmbH leistet damit der in der 11. Corona-Schutz-Verordnung für Sachsen-Anhalt festgelegten „Notbremse“ ab dem Inzidenzwert 100 Folge. Die Schließung gilt bereits seit dem 20. April und beendete damit auch vorzeitig die Sonderausstellung „Naturgeschichte der Vögel Deutschlands“. Das Historische Museum, die Prähistorische Sammlung und die Bachgedenkstätte waren erst am 13. März wieder geöffnet worden.

22.04.2021
Zurück
Halli - Stadtnachrichten

Veranstaltungen

zum Veranstaltungskalender

Kontakt

Köthen Kultur und Marketing GmbH

Schlossplatz 5
06366 Köthen (Anhalt)

Naumann-Museum

Schlossplatz 4
06366 Köthen (Anhalt)

Das Naumann-Museum ist das einzige ornithologiegeschichtliche Museum der Welt. Die Exposition zeigt unter anderem die Geschichte der Buchillustration, der Präparation, der Vogelberingung und des Vogelschutzes weltweit.

Historisches Museum und Bachgedenkstätte

Schlossplatz 4
06366 Köthen (Anhalt)

Das Historische Museum präsentiert sich im Ludwigsbau des Köthener Schlosses mit Sclosskapelle, Spiegelsaal, Apothekengewölbe, sowie der Bachgedenkstätte im roten und grünen Zimmer.