Stadtnachrichten

Neuer Social-Media-Kanal: Jugendarbeit der Stadt Köthen (Anhalt) auf und mit Instagram

Zu den bereits bekannten Auftritten der Stadt Köthen (Anhalt) auf Facebook (facebook.com/stadt.koethen) und Twitter (twitter.com/skoethen) gesellt sich ab sofort auch eine Präsenz auf Instagram.

Während die beiden erstgenannten Social-Media-Seiten seit April vorrangig der Bürgerinformation dienen, ist der Auftritt auf Instagram speziell an Köthens Kinder und Jugendliche gerichtet.

Unter instagram.com/jugendarbeit.koethen kommunizieren zukünftig die städtische Streetworkerin Nadine Anhalt und der Jugendclub Martinskirche. „Wer junge Menschen heute erreichen möchte, der kommt an Instagram nur schwer vorbei. Wir möchten dieses Medium nutzen, um Angebote öffentlich zu machen, und es auch direkt in unsere Arbeit einbinden“, sagt Clubleiterin Anna Stanitz. Kindern und Jugendlichen soll auf diesem Weg also zunächst gezeigt werden, wie die Jugendarbeit der Stadt genau aussieht. Im zweiten Schritt wird es dann möglich sein, über Instagram Kontakte zu knüpfen und mit dem Auftritt medienpädagogisch zu arbeiten. „Wir planen, dass die Jugendlichen den Account selbst mitgestalten können. Aber natürlich unter Anleitung und mit Lerneffekt“, so Stanitz weiter.

Aktuell ist der Jugendclub zu folgenden Zeiten geöffnet:

Mo. bis Do.:  14.00 – 20.00 Uhr

Fr. und Sa.:  14.00 – 21.00 Uhr

In den Ferien (ab 16. Juli):

Mo. bis Fr.:  10.00 – 20.00 Uhr

Sa.: 13.00 – 20.00 Uhr

Streetworkerin Nadine Anhalt geht bereits seit dem 2. Juni wieder ihrer aufsuchenden Arbeit nach.

18.06.2020
Zurück
Halli - Stadtnachrichten

Veranstaltungen

zum Veranstaltungskalender

Kontakt

Stadt Köthen (Anhalt) - Schul-, Sport- und Jugendamt
Nadine Anhalt
Streetworkerin
301
Wallstraße 1-5
06366 Köthen (Anhalt)

Kontakt

Kommunale Jugendbegegnungsstätte "Martinskirche"

Leipziger Straße 36c
06366 Köthen (Anhalt)