Stadtnachrichten

Stadt Köthen (Anhalt) richtet Vermittlungsstelle „Ukraine-Hilfe“ ein/ „Welcome Center“ in Planung/ Betriebshof nimmt Sachspenden zur Einrichtung von Unterkünften an

Angesichts des zunehmenden Flüchtlingszustroms aus der Ukraine und den damit verbundenen Herausforderungen für alle involvierten Parteien, richtet die Stadt Köthen (Anhalt) ab Montag, den 14. März, eine gesonderte Vermittlungsstelle „Ukraine-Hilfe“ ein.

Diese ist dann sowohl per E-Mail unter ukraine@koethen-stadt.de als auch unter der Hotline 03496/425425 erreichbar. Die telefonische Beratung wird montags bis donnerstags zu folgenden Sprechzeiten angeboten:

Mo.    9:00 – 12:00 Uhr

Di.     9:00 – 18:00 Uhr

Mi.     9:00 – 12:00 Uhr

Do.    9:00 – 18:00 Uhr

„Wir möchten den Betroffenen, ihren Familien aber auch Menschen, die helfen wollen mit diesem Angebot Orientierung geben und ihnen den Weg weisen“, betont Oberbürgermeister Bernd Hauschild. Es handele sich um ein freiwilliges und zusätzliches Angebot der Verwaltung, die dabei eine koordinierende Position einnehme, um unter anderem Hilfsangebote zu vermitteln oder Flüchtlinge in bürokratischen Fragen zu unterstützen. „Wenn ich einen Kindergartenplatz benötige, kann ich mich genauso an die Vermittlungsstelle wenden, wie, wenn ich als Köthener*in Wohnraum zur Verfügung stellen möchte“, so Hauschild weiter. Private Unterbringungsangebote würden dann zum Beispiel an das Amt für Ausländerangelegenheiten des Landkreises Anhalt-Bitterfeld weitergeleitet und dort geprüft. Neben dem Landkreis werde die städtische Vermittlungsstelle in Zusammenarbeit mit der Sanitätsschule Raymond Schulz sowie zahlreichen weiteren Köthener Institutionen und Akteuren agieren, um Hilfestellung zu leisten.

Erste Planungen für ein „Welcome Center“ – eine Anlaufstelle vor Ort zur Beratung und Vermittlung – in der Köthener Innenstadt laufen bereits. Informationen zu dieser Einrichtung werden gesondert bekannt gegeben, sobald ein Eröffnungstermin feststeht. Interessierte, die sich im Center ehrenamtlich engagieren möchten, können sich jedoch bereits jetzt über die Kontaktdaten der Vermittlungsstelle melden.

Ebenfalls ab Montag, den 14. März, nimmt der Betriebshof der Stadt Köthen (Anhalt) Sachspenden zur Ausstattung von Flüchtlingswohnungen an. Gesucht werden Möbel sowie Haushaltselektronik (Mikrowelle, Kaffeemaschine, Wasserkocher etc.). Die Spenden können montags bis donnerstags von 9:00 bis 12:00 Uhr auf dem Gelände des Betriebshofes am Pfriemsdorfer Weg 10 abgegeben werden.

„Diese Schritte sind ein erstes Ergebnis der Beratungen des städtischen Krisenstabs, der sich nun regelmäßig zum Thema des Flüchtlingszustroms treffen wird. Wie groß diese Herausforderung für unsere Kommune wird, lässt sich aktuell noch nicht abschätzen. Mit den nun getroffenen Maßnahmen, die dem tatsächlichen Bedarf auch noch angepasst werden können, möchte die Stadt jedoch ihren Teil zu einer funktionierenden und herzlichen Willkommenskultur beitragen“, erklärt Oberbürgermeister Bernd Hauschild.

10.03.2022
Zurück

Kontakt

Oberbürgermeister
Herr Bernd Hauschild
Oberbürgermeister
26
Marktstraße 1-3
06366 Köthen (Anhalt)
Stadt Köthen (Anhalt) - Betriebshof
Heiko Zerrenner
Leiter
Pfriemsdorfer Weg 10
06366 Köthen (Anhalt)