Stadtnachrichten

Sternensinger besuchten das Rathaus

Jugendliche der Pfarrei St. Maria segneten mit ihrem Gesang den Verwaltungssitz und sammelten Spenden für Kinder-Hilfsprojekte auf der ganzen Welt.

Auch nach der Weihnachtszeit wurde es im Köthener Rathaus noch einmal besinnlich. Sternensinger der katholischen Pfarrei St. Maria besuchten am 9. Januar die Verwaltung und läuteten mit ihren Liedern das neue Jahr ein. Laut Gemeindereferent Matthias Thaut waren die Stimmen der Jugendlichen bereits seit Tagen gefordert: Über 150 Ständchen überbrachten sie in der ersten Januarwoche im Zeichen des Glaubens und des guten Zwecks. Denn die Aktion Dreikönigssingen ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Seit 1959 stimmen kleine Vertreter von Caspar, Balthasar und Melchior Lieder an und sammeln dadurch Geld. In diesem Jahr steht die Aktion unter dem Motto: „Frieden! Im Libanon und weltweit!“

2019 kamen durch die jungen Sänger der Pfarrei St. Maria in und um Köthen über 4800 Euro zusammen, wie Thaut erklärte. Geld mit dem die Aktion rund 1500 Hilfsprojekte für Kinder unterstützt. Neben diesem humanitären Part, segnen die Sternensinger auch jedes Haus, in das sie eingeladen werden für das kommende Jahr. So trägt auch die Rathaustür jetzt die Kreideaufschrift: „20*C+M+B+20“. Gemeint sind damit die jeweilige Jahreszahl, der Stern über Bethlehem und die Heiligen Drei Könige.

www.sternsinger.de

 

09.01.2020
Zurück
Halli - Stadtnachrichten

Veranstaltungen

zum Veranstaltungskalender

Kontakt

Stadt Köthen (Anhalt) - Ratsbüro
Jens Niemand
Öffentlichkeitsarbeit / Pressestelle
28
Marktstraße 1-3
06366 Köthen (Anhalt)