Stadtnachrichten

TRAFO-Projekt sucht Zeitzeugen zur Wiederbelebung des Dürerbundhauses Köthen (Anhalt)

Gesucht werden alte Fotos, Videos oder Zeitungsartikel zur Geschichte des Objektes. Diese sollen für eine Ausstellung nach der vollendeten Umgestaltung genutzt werden.

Zu Beginn diesen Jahres haben sich im Rahmen des TRAFO-Projektes „Neue Kulturen des Miteinanders – Ein Schloss als Schlüssel zur Region“ Bürgerinnen und Bürger in der Arbeitsgemeinschaft Dürerbundhaus zusammengefunden, um in den nächsten Jahren gemeinsam das im Schlosspark Köthen befindliche Haus wiederzubeleben und ein langfristiges Nutzungskonzept, als ein Haus für Vereine, zu entwickeln. Die Arbeitsgruppe konnte mit Hilfe der Köthen Kultur und Marketing GmbH und der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt schon einige Erfolge verzeichnen. Im Keller wurde etwas gegen die aufsteigende Feuchtigkeit getan, der Balkon wurde vom Laub befreit und mit einer neuen Dielung versehen, eine neue Wasseruhr und neue Heizkörper wurden installiert.

An zwei Samstagvormittagen haben die Mitglieder der Arbeitsgruppe Fenster, Türen und Lampen geputzt, damit das Haus Anfang September für die ersten Nutzungen bereit ist. Aktuell plant die Arbeitsgruppe eine Ausstellung zur Geschichte des Dürerbundhauses. Die Mitglieder suchen nach Zeitzeugen, die im Dürerbundhaus gewirkt haben. Wer hat noch alte Fotos, Videos oder Zeitungsartikel zur Geschichte des Dürerbundhauses? Diese möchte die Arbeitsgruppe nutzen, um neben der Neubelebung auch in Form einer Ausstellung an die Geschichte des Hauses zu erinnern. Die Arbeitsgruppe freut sich über Anregungen und Informationen.

AG sucht weitere Mitglieder

Gleichzeitig freut sich die AG über weitere Mitstreiter. Wer Interesse an der Mitarbeit hat, wendet sich per E-Mail an den Sprecher der Arbeitsgruppe Frank-Peter Becker duererbund@schlossbund.de. Bei Fragen zum Projekt „Neue Kulturen des Miteinanders – Ein Schloss als Schlüssel zur Region“ und zur Arbeitsgemeinschaft können Sie sich auch an die Mitarbeiter des Projektbüro Schlossbund wenden.

Das Projektbüro Schlossbund ist Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr erreichbar.
Tel: 03496/3099888, info@schlossbund.de

Jeden Dienstag von 16 bis 18 Uhr ist zusätzlich eine Ansprechpartnerin vor Ort.

www.schlossbund.de
www.facebook.com/schlossbundkoethen
www.trafo-programm.de

10.08.2020
Zurück
Halli - Stadtnachrichten

Veranstaltungen

zum Veranstaltungskalender

Kontakt

Stadt Köthen (Anhalt) - Gleichstellungsbeauftragte
Ilona Häckel
Gleichstellungsbeauftragte
6
Marktstraße 1-3
06366 Köthen (Anhalt)