Stadtnachrichten

Vor dem Rathaus schlägt das Wasser wieder Bögen

17 Jahre ist der Springbrunnen vor dem Köthener Rathaus mittlerweile alt, und das machte sich in letzter Zeit auch immer häufiger bemerkbar. Zuletzt machte sich das Wasser beispielsweise in der Elektronik breit und sorgte für einen Kurzschluss.

Korrosion setzte den Motoren zu, die die Choreographie der Strahlen bestimmen, und auch die Filterpumpe versagte ihren Dienst.

„Die sorgt dafür, dass Kinder, die im Brunnen gerne spielen, auch mal einen Schluck trinken können ohne, dass das gesundheitliche Folgen hat. Außerdem kontrolliert die Elektronik den pH-Wert“, erklärt Jörg Steinborn vom Bauhof der Stadt. Steinborn und seine Kollegen ersetzten die Pumpe und richteten den Brunnen soweit technisch wieder her. Einzig die Motoren, die das Wasser springen und Bögen schlagen lassen, bereiteten Kopfzerbrechen.

Über Wochen werkelte deshalb Sören Thiering von der Hochschule Anhalt in seiner Freizeit vor Ort, um die sogenannten „Jets“ des Brunnens wieder gangbar zu machen. In seinem Fachbereich Prozesstechnik gäbe es tatsächlich Überschneidungen mit der Technik des Brunnens, so Thiering. „Die Motoren, die hier verbaut sind, kommen auch in 3D-Druckern vor, mit denen wir arbeiten.“ Letztlich glückte der Eingriff und seit dem 6. Juli sprudelt das Wasser vor dem Rathaus und bildet so auch in den kommenden Sommermonaten wieder einen Erholungsort Bürgerinnen und Bürger. 

07.07.2020
Zurück
Halli - Stadtnachrichten

Veranstaltungen

zum Veranstaltungskalender

Kontakt

Stadt Köthen (Anhalt) - Betriebshof
Heiko Zerrenner
Leiter
Pfriemsdorfer Weg 10
06366 Köthen (Anhalt)

Kontakt

Stadt Köthen (Anhalt) - Verwaltungsgebäude Rathaus

Marktstraße 1-3
06366 Köthen (Anhalt)