Stadtentwicklungskonzept

Stadtentwicklungskonzepte sollen ein Leitbild bzw. einen Orientierungsrahmen für die längerfristige Entwicklung der Stadt geben. In einem Stadtentwicklungskonzept wird der Versuch unternommen, Prognosedaten und Programmvorgaben für politische Handlungsfelder zu formulieren.

Aufgrund der Komplexität des Stadtgefüges können jedoch nicht alle Bereiche abgedeckt werden, vielmehr werden schwerpunktmäßig Aufgaben und Handlungsprioritäten gesetzt.
Das heißt, durch Stadtentwicklungskonzepte versucht die Stadt, absehbare Probleme anzugehen und zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten aufzuzeigen (z.B. Wohnungsmarktentwicklung aufgrund wachsender Leerstände, demografischer Veränderungen sowie zunehmender Differenzierung der Lebensformen und Haushaltstypen usw.).

Stadtentwicklungskonzepte, die städtebauliche Leitbilder enthalten, rücken immer näher in das Interesse der Öffentlichkeit. Leitbilder in Stadtentwicklungskonzepten beziehen sich auf die gesamte Stadt.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass mit dem Stadtentwicklungskonzept die planerische Erfassung und Steuerung der städtischen Entwicklung unter Beachtung der maßgeblichen raumwirksamen Faktoren erfolgen soll.
Dabei ist es Ziel, ein zeitlich und finanziell abgestimmtes Stadtentwicklungskonzept zu erstellen, welches auf einem entsprechenden Flächennutzungsplan beruht.

Während ein Stadtentwicklungskonzept ein auf politische Handlungsstrategien ausgerichtetes Programm mit Raumbezug darstellt, bildet der Flächennutzungsplan einen gesetzlich vorgeschriebenen Plan.

Ansprechpartner:

Stadt Köthen (Anhalt)
Bau- und Planungsamt
Wallstraße 1-5
Telefon (03496) 42 54 23
E-Mail schreiben