Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt

Die Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/ Anhalt e.V. bündelt die Kräfte sprachpflegerischer Initiativen und tritt mit Sprachaktionen, wie z.B. dem Köthener Sprachtag, an die Öffentlichkeit, um die deutsche Sprache zu fördern und zu erhalten.


Für die deutsche Sprache

Die Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V. (NFG) wurde am 18. Januar 2007, im 390. Jahr der Gründung des ältesten deutschen Sprachvereins, der Fruchtbringenden Gesellschaft, ins Leben gerufen. Die Gesellschaft sieht sich in der sprachpflegerischen Tradition der Fruchtbringenden Gesellschaft des 17. Jahrhunderts.

Die NFG hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kräfte der verschiedenen sprachpflegerischen Initiativen zu bündeln, Sprachinteressierte verschiedener Herkunft für die Gesellschaft zu werben und mit Sprachaktionen an die Öffentlichkeit zu treten, um ein Bewusstsein für den Wert der deutschen Sprache und ihrer Ausdrucksfähigkeit zu schaffen. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, die deutsche Sprache als Amts-, Kultur-, Landes- und Wissenschaftssprache zu erhalten, zu pflegen, zu schützen und weiterzuentwickeln.

Die NFG stellt sich die Aufgabe, das Bewusstsein für die Ausdrucksfähigkeit des Deutschen zu schärfen und hier insbesondere bei jungen Menschen anzusetzen. Damit stellt sich die Gesellschaft den Herausforderungen einer modernen Sprachpflege.


Dauerausstellungen zur Fruchtbringenden Gesellschaft

Eine interessante Ausstellung unter dem Titel "Fürst Ludwig von Anhalt-Köthen und die Fruchtbringende Gesellschaft in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges" ist im Historischen Museum Köthen, im Apothekengewölbe (Ludwigsbau) des Schlosses zu sehen.

Erweitert wird diese Ausstellung seit Ende April 2013 mit einer Sammlung zur Geschichte der Fruchtbringenden Gesellschaft. Diese Ausstellung unter dem Titel "Erlebniswelt Deutsche Sprache" kann im Johann-Georg-Bau des Schlosses besichtigt werden.

Lesen Sie auch:
13.05.2013 Sprache wird im Köthener Museum zum Erlebnis


Veranstaltungen und Aktionen der Neuen Fruchtbringenden Gesellschaft

  • Köthener Sprachtag
    Die Tagung der Sprachvereine und Sprachfreunde findet jährlich statt. Auf dem Programm stehen Beiträge zur historischen Fruchtbringenden Gesellschaft sowie zu Fragen der Sprachkritik und modernen Sprachpflege.
  • Reden zur deutschen Sprache
    In jedem Jahr hält ein Schriftsteller, Sprachkritiker, Journalist oder Politiker im Rahmen einer Festveranstaltung am Tag der deutschen Sprache (2. Samstag im September) eine Rede zur deutschen Sprache. Die erste Rede hielt 2007 das Ehrenmitglied der Neuen Fruchtbringenden Gesellschaft, Reiner Kunze.
  • Schülerwettbewerb "Schöne deutsche Sprache"
    Die Gesellschaft schreibt jährlich den Schreibwettbewerb "Schöne deutsche Sprache" für Schüler der Klassen 3 bis 13 aus. Die Theo-Münch-Stiftung für die Deutsche Sprache fördert den Wettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Kultusministers von Sachsen-Anhalt steht.
  • Köthener Sprachforum
    Die Veranstaltungsreihe bietet neben Dichterlesungen vor allem Raum für Diskussionen über die deutsche Sprache und ihre Pflege.
  • Haus der deutschen Sprache
    In den Räumen des Prinzessinhauses wurde das "Fürst-Ludwig-Haus" eingerichtet, in dem die Neue Fruchtbringende Gesellschaft Ihren Sitz hat und zudem eine sprachpflegerische Bibliothek eröffnet hat. Bücherspenden sind herzlich willkommen.


prinzessinhaus-2011Geschäftsstelle
Neue Fruchtbringende Gesellschaft zu Köthen/Anhalt e.V.
Schlossplatz 5

Telefon/ Telefax (03496) 40 57 40
E-Mail: auskunft(at)fruchtbringende-gesellschaft.de
Internet: fruchtbringende-gesellschaft.de


Sprechzeiten: Montag 14:00-16:00 Uhr und Donnerstag 10:00-12:00 Uhr
Spendenkonto: Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld, Konto Nr. 30 20 09 477, BLZ 800 537 22


Vorstand der Neuen Fruchtbringenden Gesellschaft

  • Prof. Dr. Uta Seewald-Heeg (1. Vorsitzende)
  • Wolfgang Hildebrandt (Stellvertretender Vorsitzender)
  • Julia Schinköthe (Schatzmeisterin)
  • Dr. Brigitte Erdmenger, Dr. Giesela Nicht, Lienhard Hinz, Thomas Paulwitz (Beisitzer)


Weitere Informationen