Bach-Geburtstag: Ausstellungseröffnung Frauen und Bachs Musik im Schloss Köthen

Am 21. März um 17:30 Uhr wird im Köthener Schloss auch die Ausstellung "Frauen und Bachs Musik" eröffnet - es gibt also gleich mehrere Gründe, Bachs Geburtstag in Köthen zu verbringen.

Mit der Ausstellung widmet sich das Museum historischen Frauenpersönlichkeiten, die in besonderer Beziehung zur Musik des Komponisten standen. Die Schau schlägt am Beispiel von neun Frauenpersönlichkeiten einen Bogen vom sich wandelnden Frauenbild in der Bach-Zeit, über die Bach-Pflege im Kreis um Prinzessin Anna Amalia von Preußen und in den Berliner Salons um 1800, bis zum Einfluss von frühen Bach-Interpretinnen auf die heutigen Hörgewohnheiten. Die Ausstellung stellt zudem Herzogin Eleonore Wilhelmine von Sachsen-Weimar-Eisenach vor. Auf der Hochzeit der geborenen Prinzessin von Anhalt-Köthen und Schwester des Bachfürsten Leopold war auch Johann Sebastian Bach im Gefolge des Bräutigams Herzog Ernst August I. von Sachsen- Weimar Eisenach zugegen. Es gilt als wahrscheinlich, dass sich Leopold und Bach hier am 24. Januar 1716 erstmalig begegnet sind. Ein besonderes Exponat ist das Portraitgemälde der Herzogin, eine Leihgabe des Stadtmuseums Breslau.

Die eigens für Köthen neukonzipierte Ausstellung ist dort vom 21. März bis zum 30. September 2017 zu sehen.


Termin

21.03.2017

17:30 Uhr

Veranstaltungsort
Historisches Museum/Bachgedenkstätte Schloss Köthen
06366 Köthen
Veranstalter
Köthener Bachgesellschaft mbH
06366 Köthen
Schlossplatz 5
Telefon: 03496 / 30 39 85
Fax: 03496 / 30 39 87
Email: info@bachfesttage.de
Homepage: www.bachfesttage.de
Kategorien: Kunst, Kultur und Literatur