Veranstaltungen

Veranstaltungen

  • 12.07.2015  bis 19.07.2015
    6. Internationaler Viola da gamba Wettbewerb Bach-Abel - Köthen

    Am 12.07.2015 wird der Leipziger Musikprofessor und Gambist Siegfried Pank, Präsident dieses Wettbewerbes, in Anwesenheit des Kultusministers des Landes Sachsen-Anhalt, Stephan Dorgerloh, den 6. Internationalen Viola da gamba Wettbewerb Bach-Abel 2015 in Köthen eröffnen. Der Veranstalter dieses Wettbewerbes ist der Landkreis Anhalt-Bitterfeld. Dieser internationale Wettbewerb, der ausschließlich für Viola da gamba ausgeschrieben ist und bei dem sich junge Gambisten bis zu einem Alter von 32 Jahren einer hochkarätigen internationalen Jury stellen, wurde im Jahre 1997 ins Leben gerufen und wird alle drei Jahre ausgetragen. Er geht zurück auf die Verbindung zwischen Johann Sebastian Bach und Carl Friedrich Abel. Während seiner Köthener Amtszeit als Hofkapellmeister von 1717 bis 1723 schuf Bach bedeutende Werke, so auch für Viola da gamba. Der 1723 in Köthen geborene Carl Friedrich Abel, dessen Vater, Christian Ferdinand Abel, unter Johann Sebastian Bach Cellist und Gambist der Köthener Hofkapelle war, gehörte zu seiner Zeit zu den besten Interpreten auf der Viola da gamba. An den bisherigen Wettbewerben nahmen bisher 89 Teilnehmer teil, die heute bereits gefragte Solisten oder Ensemblemitglieder oder Lehrende an Musikhochschulen sind. Der 6. Internationale Viola da gamba Wettbewerb findet vom 12.07. bis 19.07.2015 statt. Der internationalen Jury, zu denen Prof. Paolo Pandolfo (IT/ Vorsitzender), Prof. Wendy Gillespie (USA), Prof. Siegfried Pank (D), Prof. Hille Perl (D) und Pere Ros (ES) gehören, stellen sich in diesem Jahr zwölf Teilnehmer aus neun Ländern im Alter von 18 bis 32 Jahren. Das anspruchsvolle Wettbewerbsprogramm muss in drei Runden vorgetragen werden, bevor am Samstag, dem 18.07.2015, der Sieger feststeht. Während der Eröffnungsveranstaltung (Eintritt 10 EUR), die am Sonntag, 12.07.2015, um 19.00 Uhr stattfindet, wird das Ensemble "Fantasticus" aus den Niederlanden unter der Leitung von Robert Smith, 1. Preisträger des 5. Internationalen Bach-Abel Wettbewerbes 2012 in Köthen, die musikalische Gestaltung übernehmen. Die Wettbewerbsrunden, bei denen der Eintritt frei ist, finden am Montag ab 15.00 Uhr und am Dienstag und Mittwoch jeweils ab 10.30 Uhr statt. Die 2. Runde wird am Donnerstag ab 10.00 Uhr durchgeführt und die Finalrunde am Samstag ab 10.30 Uhr. Das Preisträgerkonzert (Eintritt 10 EUR) wird am Sonntag, dem 19.07.2015, um 10.30 Uhr veranstaltet. Alle Veranstaltungen und Wettbewerbsrunden finden dem Anliegen entsprechend in der barocken Schlosskapelle im Schloss Köthen statt. http://www.bach-abel-wettbewerb.de

  • 29.07.2015
    10. Internationales Rühlmannorgel-Festival 2015 - Köthen

    Im Jahr 2015 findet das Festival zum 10. Mal statt. 48 Kirchen haben bisher am Festival teilgenommen, 2014 waren es 27. Viele Kirchen schon mehrmals und sogar seit Anfang an. Mit jedem Konzert konnte den Menschen vor Ort eine Freude mit der schönen Musik und den guten und freundlichen Musikern gemacht werden. Trotz der großen Mühen und langen Anfahrtswege haben bisher alle Musiker auf ein festes Honorar verzichtet. Alle Konzerte fanden ohne Eintritt statt. Das Rühlmannfestival bietet den Menschen vor Ort Konzerte von hohem Niveau. Viele ältere Menschen schätzen, dass Sie einmal in "Ihrem" Dorf ein kulturelles Angebot haben. Aber auch viele jüngere Menschen schauen einmal in "Ihrer" Kirche vorbei. In Elsdorf: Matthias Müller, Orgel und Harmonium u.A. französische Salonmusik für Harmonium

  • 08.08.2015
    Nacht der Kirchen - Köthen

    Mit Illuminationen, Lyrik und Musik zeigen die Jakobs-, Agnus- und Marienkirche ihre Weltverbundenheit und feiern die lange Geschichte Köthens, in welcher sie oft entscheidende Akzente setzten und setzen.

  • 11.09.2015
    "La cour 2015" - "La Table - die Tafel" - Köthen

    "La Table - die Tafel" heißt die vierte Produktion von La Cour im Veranstaltungszentrum Schloss Köthen. Freuen sie sich auf internationale Spitzenartistik, leicht wie ein Sommerurlaub serviert. "La Table" - die Tafel" vereint eine illustre Gesellschaft an einem Tisch. Unterschiedliche Menschen, eigentlich Einzelgänger, kommen um zu speisen, werden hier aber gewollt oder ungewollt für eine kurze Zeitspanne mit den anderen Personen und Charakteren verwoben. Da gibt es das Pärchen Liv und Tobi, die sich ewig kennen und irgendwie für einander bestimmt sind und die gerne gemeinsame Ausflüge ans Trapez unternehmen. Ein seltsamer Ire, der die ganze Zeit tanzt und auch ein Faible für Ringe in der Luft und am Boden hat gesellt sich ebenso in die Runde, wie ein stummer Tramp, der erst langsam in die Gemeinschaft aufgenommen wird und ab und an mit seinen Hüten jongliert. Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit dem eigenartigen "Monsieur", der dem französischen Adel entstammt und vermutlich ein Comte ist. Sie alle werden beobachtet von einem Engel, der ihre Gedanken lesen und in ihre Welten eindringe kann. Freuen sie sich unter anderem auf atemberaubende Voltigen am Luftring und beindruckenden Hula Hopp von Daniel Sulivan aus der Ecole National des Arts du Cirque aus Montreal, eine einmalige, faszinierende Hutjonglage von Lorenzo Mastropietro aus der Circusschule von Tolouse und genießen Sie spannende Akrobatik am Duo Tapeze mit Liv und Tobi. Selbstverständlich ist Stephan Masur als "Le Comte” wieder in Köthen zu erleben.

mehr...

  1. Herzlich willkommen!
    Marktplatz mit Jakobskirche und Rathaus

    Liebe Besucher der Köthener Homepage,

    die Bachstadt Köthen (Anhalt) hat so einiges zu bieten. Grund genug dies alles - zunächst mit Hilfe von Bildschirm, Maus und Tastatur - zu erkunden und sich ein Bild von Köthens Facettenreichtum zu machen. Viele Sehenswürdigkeiten in der Altstadt - etwa das Schloss mit dem neu gestalteten Veranstaltungszentrum, die Jakobskirche, die mit ihren Doppeltürmen markantes Wahrzeichen der Stadt ist, der historische Ratssaal im über 100 Jahre alten Rathaus und viele andere Bauwerke und Denkmäler ebenso wie wohltuende Parkanlagen - sie alle laden hier im Herzen von Anhalt zu einem Besuch ein.

    Welcome   Bienvenue

  1. Köthens Kultur auf einen Blick