Veranstaltungen

Sachsen-Anhalt-Tag 2015

  • 03.09.2014  bis 07.09.2014
    25. Köthener BachFesttage - Köthen

    Die Köthener Bachfesttage haben den Reiz, die einzigartige Musik des Komponisten Johann Sebastian Bach an authentischen Orten erklingen zu lassen. In den Jahren von 1717 bis 1723 war Bach Hofkapellmeister beim Fürsten Leopold und schuf viele seiner bekanntesten Werke. Die verschiedenen Spielstätten im Schloss, der Agnuskirche und in der St. Jakobskirche lassen sichtbar werden, wie viel in Köthen in den letzten 20 Jahren für den Erhalt bedeutender Baudenkmäler getan wurde. Mit dem Johann-Sebastian-Bach-Saal im Köthener Schloss wurde 2008 ein Konzertsaal fertiggestellt, der mit seiner herausragenden Akkustik höchsten Ansprüchen genügt. Ganz außergewöhnliche Kulturerlebnisse warten alle zwei Jahre auf die Besucher der Konzerte und Aufführungen der anspruchsvollen und abwechslungsreichen Programme. Weitere Informationen: http://www.bach-in-koethen.de/koethener-bachfesttage.html

  • 12.09.2014
    "La Cour³ - eine Nacht im Museum" - Köthen

    Nach den beiden umjubelten Inszenierungen 2012/13 darf sich das Publikum auf den dritten Streich von Stephan Masur und seinem Varietéspektakel freuen. Vom 12. bis zum 21. September 2014 heißt es im Johann-Sebastian-Bach-Saal des Veranstaltungszentrums Schloss Köthen diesmal "La Cour³ - une nuit au musée - Nachts im Museum". Ein neues Stück und natürlich internationale Spitzenartistik werden Sie begeistern. Das neue Ensemble wurde wiederum zusammengestellt von Stephan Masur, der in seiner Rolle als exzentrischer Monsieur Le Comte einmal mehr brillieren wird. Auch der vom Leipziger Krystallpalast bekannte Urs Jäckle ist wieder als Regisseur an Bord und wird dem Stück seinen Stempel aufdrücken und Artistik in einer einzigartigen Mischung mit Spielszenen inszenieren. Die Handlung entführt diesmal in ein Museum, in dem ruhelos der Nachtwächter die Szenerie durchstreift und die Bilder in den Galerien ein ganz eigenes Leben entfalten.

  • 13.09.2014
    2. Köthener Brauerei Cross Ran - Köthen

    im Köthener Brauereigelände

  • 14.09.2014
    Tag des offenen Denkmals am 14. September 2014 in Köthen - Köthen

    Zum bundesweiten Tag des offenen Denkmals, am 14. September, öffnen auch in diesem Jahr viele Bauwerke in Köthen ihre Türen für Besucher. In diesem Jahr widmet sich der Denkmaltag dem Motto "Farbe". Auch das Köthener Rathaus kann an diesem Tag zwischen 10 und 16 Uhr besucht, und zahlreiche Räumlichkeiten, darunter der Ratssaal, das Trauzimmer im Standesamt, sowie der Rathausturm, besichtigt werden. Es werden anlässlich des Tags des offenen Denkmales drei Rathausführungen angeboten, die um 10.30, 13.30 Uhr und 15.00 Uhr beginnen. Weitere Denkmäler haben wie folgt geöffnet: Schloss in Köthen (ehemaliger Marstall) 11 Uhr: musikalische Eröffnung in der Musikschule "Johann Sebastian Bach" (Schlossplatz 4, Hofkapellensaal) 11.15 Uhr: Vortrag - Das Farbkonzept bei der Sanierung des ehemaligen Marstalls im Köthener Schloss mit Heinfried Stuve und Christin Zahnke vom Atelier für Architektur & Denkmalpflege, Köthen 12.30 Uhr: Führung durch die Musikschule "Johann Sebastian Bach" (ehemaliger Marstall) Martinskirche, Leipziger Straße 36 15.00-15.30 Uhr und 16.00-16.30 Uhr: Konzert der Musikschule "Johann Sebastian Bach" Köthen

mehr...

  1. Herzlich willkommen!
    Oberbürgermeister Kurt-Jürgen Zander

    Liebe Besucher der Köthener Homepage,

    die Bachstadt Köthen (Anhalt) hat so einiges zu bieten. Grund genug dies alles - zunächst mit Hilfe von Bildschirm, Maus und Tastatur - zu erkunden und sich ein Bild von Köthens Facettenreichtum zu machen. Viele Sehenswürdigkeiten in der Altstadt - etwa das Schloss mit dem neu gestalteten Veranstaltungszentrum, die Jakobskirche, die mit ihren Doppeltürmen markantes Wahrzeichen der Stadt ist, der historische Ratssaal im über 100 Jahre alten Rathaus und viele andere Bauwerke und Denkmäler ebenso wie wohltuende Parkanlagen - sie alle laden hier im Herzen von Anhalt zu einem Besuch ein.

    Welcome   Bienvenue

  1. Köthens Kultur auf einen Blick