Veranstaltungen

Sachsen-Anhalt-Tag 2015

  • 29.11.2014
    "Halbzeit!" - Markus Maria Profitlich live - Köthen

    Markus Maria Profitlich gastiert mit seinem Soloprogramm "Halbzeit" am 29. November 2014 um 20.00 Uhr im Johann-Sebastian-Bach-Saal des Veranstaltungszentrums Schloss Köthen. Die Midlife-Crisis ist so gut wie vorbei und er hat noch 15 Jahre bis zur Rente. Er ist 50 plus. Und jeder redet ihm ein, dass jetzt erst die besten Jahre kommen. Warum auch nicht? Brad Pitt, Tom Cruise und Johnny Depp sind auch über 50. Aber ein Blick in den Spiegel verrät, dass die irgendwie anders über 50 sind. Woran liegt das? Was macht er falsch? Gilt Kegeln etwa nicht als Workout? Und warum wird er im Schwimmbad plötzlich mit Opa angesprochen? Von seiner Tochter!? Nur weil er nicht mehr auf die Erlebnisrutsche will? Antworten auf diese und viele andere Fragen rund um die Krise nach der Krise gibt Markus Maria Profitlich in seinem Soloprogramm - und das nicht nur für Menschen ab 50! Der 1950 geborene Profitlich weiß, wovon er redet und präsentiert seine Inhalte direkt aus dem Leben. Bekannt aus dem Fernsehen mit eigener Serie, aus dem Kino u.a. an der Seite von Til Schweiger ist der mehrfache Comedy-Preisträger auch von jeher auf der Bühne zuhause und kann hier das ausleben, was er am meisten liebt: die Nähe zum Publikum. Karten sind in der Köthen-Information im Schloss, Tel.: 03496 70099260, und in der Veranstaltungskasse im Halleschen Turm, Tel.: 03496 405775, zum Preis von 25 € im Vorverkauf und 28 € an der Abendkasse erhältlich. Kartenkauf auch online unter www.bachstadt-koethen.de

  • 08.12.2014
    Russische Staatliche Ballettakademie R. Nurejew "Schwanensee" - ein romantisches Ballett über die wahre Liebe - Köthen

    Für viele Besucher ist Peter Tschaikowskys "Schwanensee" ein Muss, was Vorfreude in die winterliche Jahreszeit bringt. Auch in diesem Jahr können sich Ballettliebhaber wieder freuen!Am Montag, den 08. 12. 2014 um 17:00 Uhr im Veranstaltungszentrum Schloss Köthen bekommen Sie wieder die Gelegenheit, sich die Weihnachtszeit mit dem Russischen Klassischen Ballett zu verschönern. Die nach dem Ballett-Tänzer Rudolf Nurejew benannte Russische Staatliche Ballettakademie ist in Ufabeheimatet, Hauptstadt Baschkortostans und Millionenstadt am Fuß des Südurals. Diese Gegend in Russlandverbindet sich in besonderer Weise mit dem Tanz. Baschkortostan ist ein Ort der Volkschoreographie undSchmiede plastischer Formen des klassischen Tanzes. Die namhafte choreographische Akademie wurde am 01. Januar 1986 ins Leben gerufen. Nichtzufällig erhielt die Ballettakademie in Ufa den Namen des legendären Nurejew. Nurejew erhielt hier seineBallettausbildung, bevor er zu seiner glänzenden Laufbahn am Kirow-Ballett (Mariinski-Theater) ansetzte. In nur kurzer Zeitlegte die Ballettakademie einen beeindruckenden Weg im Bereich des klassischen Balletts zurück und setzte mit den dort erschaffenenErfahrungsschätzen und Methoden im professionellen Ballett weltweit Maßstäbe. Ihre Absolventen gastieren in Paris, London, New York, Tokio und anderenMetropolen. Heute steht der Ruf der Ballettakademie für ein glänzendes Ensembleaus Darstellern von ausgeprägter Individualität. Durch die tänzerischen Meisterleistungen des Ensemblesund die bezaubernden Kostüme wird der Zuschauer in eine andere Welt entführt, in der er träumen und sich verzaubern lassen kann. Drei weltberühmte Ballette stammen aus der Feder des bedeutendsten russischen Komponisten des 19. Jahrhunderts, P. I. Tschaikowsky (1840-1893). Das 1877 uraufgeführte Ballett "Schwanensee" ist eines der bekanntesten Stücke, die in keinem Repertoire des klassischen Balletts fehlen darf. Wer kennt nicht den Tanz der vier kleinen Schwäne? Wer ist nicht gefangen von dem romantischen Zauber, der graziösen Eleganz, den atemberaubenden Sprüngen und innigen Pas de deux am Hofe der Königin oder dem verträumten Schwanensee? Dieses Ballett wird besonders geprägt durch höchste Anforderungen an die tänzerische Perfektion und die emotionale Ausstrahlung der Solisten sowie die atemberaubende Präzision des Corps de Ballet in den Schwanen-Bildern am See. Das Märchen handelt von einem Prinzen, der sich in das schöne Schwanenmädchen Odette verliebt. Sie wurde von dem bösen Zauberer Rotbart verzaubert.Das stimmungsvolle Ambiente der "weißen Bilder" am See im Kontrast zu den prachtvollen und farbenfrohen Kostümen am Königshof verspricht einen abwechslungsreichen festlichen Abend des großen russischen klassischen Balletts.

  • 12.12.2014  bis 14.12.2014
    "5. Köthener Schlossweihnacht" - Köthen

    siehe Flyer

  • 18.12.2014
    Die jungen Tenöre - Weihnachtskonzert - Köthen

    Stimmungsvolle und mitreißende Melodien zum Fest mit den drei Ausnahmesängern Am 18. 12. 2014 gastieren die Jungen Tenöre ab 20.00 Uhr im Veranstaltungszentrum Schloss Köthen mit ihrem Weihnachtskonzert. Nach ihrem mit Begeisterung aufgenommenen Konzert im letzten Jahr darf man sich auf eine weitere Gelegenheit freuen, die drei sympathischen Tenöre im klangvollen Johann-Sebastian-Bach-Saal zu erleben. Die völlig neue und doch so stimmige und harmonische Verbindung von Opernstimmen und klassischen Melodien mit Pop und Schlager, das ist es, was seit vielen Jahren die "Jungen Tenöre" ausmacht. Auch und gerade mit ihrem Weihnachtskonzert werden das Hubert Schmid, Ilja Martin und Hans Hitzeroth einmal mehr souverän unter Beweis stellen. Wichtig ist ihnen vor allem ein eigener Stil fernab aller alten Klischees, sie wollen Lebensfreude, Sehnsucht und Hingabe transportieren. Und natürlich passend zum Anlass die richtige festliche Stimmung. Man darf sich auf jede Menge Weihnachtsklassiker freuen, die sowohl traditionell aber eben auch in der unnachahmlichen Art der Jungen Tenöre vorgetragen werden.

mehr...

  1. Herzlich willkommen!
    Oberbürgermeister Kurt-Jürgen Zander

    Liebe Besucher der Köthener Homepage,

    die Bachstadt Köthen (Anhalt) hat so einiges zu bieten. Grund genug dies alles - zunächst mit Hilfe von Bildschirm, Maus und Tastatur - zu erkunden und sich ein Bild von Köthens Facettenreichtum zu machen. Viele Sehenswürdigkeiten in der Altstadt - etwa das Schloss mit dem neu gestalteten Veranstaltungszentrum, die Jakobskirche, die mit ihren Doppeltürmen markantes Wahrzeichen der Stadt ist, der historische Ratssaal im über 100 Jahre alten Rathaus und viele andere Bauwerke und Denkmäler ebenso wie wohltuende Parkanlagen - sie alle laden hier im Herzen von Anhalt zu einem Besuch ein.

    Welcome   Bienvenue

  1. Fundsachenversteigerung
    Fundsachenversteigerung

    Onlineversteigerung von Fundsachen

    Jetzt mitsteigern!