Köthener Jugendfeuerwehr weiht zum Sommerlager neue Uniformen ein

Datumsbezug: 26.07.2017
Oberbürgermeister Bernd Hauschild (Mitte) stattete dem Sommerlager der Jugendfeuerwehr einen Besuch ab.
Oberbürgermeister Bernd Hauschild (Mitte) stattete dem Sommerlager der Jugendfeuerwehr einen Besuch ab.
Auch wenn das Wetter nicht so ganz mitspielte: den Spaß ließen sich die insgesamt neun Kinder und ihre Betreuer des diesjährigen Sommerlagers der Jugendfeuerwehr nicht nehmen - im Gegenteil.

Sie waren mit Eifer dabei, als es daran ging, verschiedene Übungen zu absolvieren. Davon gab es im Sommerlager, welches die Jugendfeuerwehr seit Samstag durchführt und noch bis morgen andauert, einige. So wurde unter anderem das Bergen einer verletzten Person und der Löschvorgang mit all seinen Handgriffen trainiert. Erstmals im Einsatz waren beim Sommerlager, welches in diesem Jahr am Gütersee stattfand, die neuen Uniformen und Ausrüstungsutensilien wie Helme, Stiefel und Handschuhe. Mit diesen war die Jugendfeuerwehr erst vor kurzem ausgestattet worden. Notwendigerweise – denn die Mädchen und Jungen waren beim Verbandsjugendfeuerwehrtag im vergangenen Jahr die einzigen, deren Uniformen reichlich überholt und schon beträchtlich abgenutzt waren.

Wie gut die neue Ausrüstung den Nachwuchskameradinnen und -kameraden zu Gesicht stand, davon machte sich auch Köthens Oberbürgermeister Bernd Hauschild bei einem Besucht am 25. Juli 2017 ein Bild. Zudem brachte er ein paar Leckereien für das Abschlussfest des Sommerlagers mit.

 

 

Zurück