Vereinsförderung aus Stiftungsmitteln der Kultur-, Sport- und Sozialstiftung der Stadt Köthen

Datumsbezug: 13.11.2017
Stellen Sie einen Antrag zur Vereinsförderung aus Stiftungsmitteln der Kultur-, Sport- und Sozialstiftung der Stadt Köthen.
Stellen Sie einen Antrag zur Vereinsförderung aus Stiftungsmitteln der Kultur-, Sport- und Sozialstiftung der Stadt Köthen.
Auch im Jahr 2018 werden durch die Stiftung finanzielle Mittel aus den Erträgen des Stiftungskapitals für die Förderung kultureller, sportlicher und sozialer Angelegenheiten in der Stadt Köthen zur Verfügung gestellt. Als gemeinnützig anerkannte Köthener Kultur- und Sportvereine und als gemeinnützig anerkannte Vereine, die sich für die Jugend- und Sozialarbeit sowie für weitere ausgewählte gemeinnützige Zwecke (s. unten) in der Stadt Köthen engagieren, können Mittel zur Unterstützung ihrer Vereinsarbeit beantragen.

Davon ausgenommen sind Vereine aus den Ortschaften der Stadt, da diese aus Finanzmitteln, die den Ortschaften im Rahmen der Eingemeindungsverträge zustehen, Zuwendungen erhalten können.

Anträge sind mit den vorgegebenen Antragsformularen zu stellen. Die Anträge müssen bis zum 28. Februar 2018 beim Stiftungsvorstand eingehen (Abgabe im Sekretariat des Vorstandsvorsitzenden, Wallstr. 2/3, Zi. 118 oder Posteingangsstempel der Stadt). Später eingehende Anträge werden bei der Mittelvergabe nicht berücksichtigt!

Eine Zuwendung aus Stiftungsmitteln kann grundsätzlich nur erfolgen, wenn dem Antrag die gültige Satzung des Antragstellers und ein zum Zeitpunkt der Zuwendungsbestätigung (also Mitte des Jahres 2018) aktueller Freistellungsbescheid zur Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer oder eine vorläufige Bescheinigung der Gemeinnützigkeit des Finanzamtes beigefügt ist und die betreffenden Vereine, durch das für sie zuständige Finanzamt anerkannt, folgende gemeinnützige Zwecke im Sinne der Abgabenordung verfolgen:

  • Förderung der Kunst und Kultur (§ 52 Abs.2 Satz 1 Nr.5 AO)
  • Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde (§ 52 Abs. 2 Satz 1 Nr.22 AO)
  • Förderung der Tierzucht, der Pflanzenzucht, des traditionellen Brauchtums, der Soldaten- und Reservistenbetreuung (§ 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 23 AO))
  • Förderung des Sports (§ 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 21 AO)
  • Förderung des Natur- und Umweltschutzes (§ 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 8 AO)
  • Förderung des Tierschutzes (§ 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 14 AO)
  • Förderung des Wohlfahrtswesens (§ 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 AO)
  • Förderung der Jugend- und Altenhilfe (§ 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 AO)
  • Förderung der Hilfe für Behinderte (§ 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 10 AO)
  • Förderung der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens (§ 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 13 AO)

Eine Bearbeitung der Anträge erfolgt durch den Stiftungsvorstand nur, wenn im Falle einer Zuwendung im Jahr 2017, die im Zuwendungsbescheid genannten Bedingungen eingehalten worden sind. Über die Mittelvergabe wird das Stiftungskuratorium im Mai 2018 entscheiden. Die Antragsformulare stehen am Ende dieses Artikels und sind auch im Sekretariat des Vorstandsvorsitzenden (s. o.) erhältlich.


Ansprechpartner sind:

Herr Alexander Frolow, Telefon: (03496) 42 52 40, E-Mail: a.frolow@koethen-stadt.de
Frau Dana Rösler, Telefon: (03496) 42 53 33, E-Mail: d.roesler@koethen-stadt.de und

Zurück