Frauenberatungsstellen

Frauenberatungsstelle des Rückenwind e.V.

An die Frauenberatungsstelle können Sie sich wenden, wenn Sie Hilfe benötigen, weil Sie im häuslichen Bereich (meist in der Partnerschaft) bedroht werden oder bereits Gewalterfahrungen gemacht haben. Die Beratung ist vertraulich und unverbindlich, eine Weitervermittlung zu anderen Beratungsstellen findet statt.

Auch die Möglichkeit der Aufnahme in das Frauen- und Kinderschutzhaus besteht.

Ansprechpartnerin: Edeltraud Krone
Bärteichpromenade 12b
Telefon: (03496) 3094821
frauenhaus-koethen@rueckenwind-ev.de

 


Gleichstellungsbeauftragte

An die Gleichstellungsbeauftragte können Sie sich wenden mit folgenden Fragen, Themen und Problemen:

  • auftretende Fragen im Zusammenhang mit Schwangerschaft, Elternzeit, Elterngeld und Mutterschutz
  • Probleme im Zusammenhang mit einer Trennung oder Scheidung vom Partner
  • Bedarf oder Interesse an Informationsmaterial zu frauenpolitischen Themen bzw. frauenrelevanten Fragen
  • Unterstützung bei Initiativen und Aktivitäten für Frauen und Mädchen
  • Konflikte oder Mobbing am Arbeitsplatz

Ansprechpartnerin: Ilona Häckel
Rathaus, Zimmer 30
Marktstraße 1-3
Telefon: (03496) 42 53 56
i.haeckel@koethen-stadt.de

 


Bundesweites Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ gestartet

Erstes rund-um-die-Uhr-Beratungsangebot ist unter 08000 116 016 erreichbar

Gewalt gegen Frauen gehört in Deutschland leider zum Alltag. 40 Prozent sind schon einmal Opfer von körperlicher oder sexueller Gewalt geworden. 25 Prozent haben mindestens einmal in ihrem Leben körperliche oder sexuelle Gewalt durch ihren Lebenspartner erlitten. 13 Prozent wurden Opfer von sexueller Gewalt. Obwohl eine Mehrzahl der Frauen weiß, dass es Beratungs- und Hilfsangebote für sie gibt, wenden sich nur wenige an eine solche Institution. An dieser Stelle setzt das neue und bundesweit einmalige Hilfetelefon des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit seinem Rund-um-die-Uhr-Angebot an.
Kompetente Ansprechpartnerinnen stehen betroffenen Frauen zur Seite. Auf Wunsch werden Hilfesuchende an Unterstützungseinrichtungen vor Ort weitervermittelt. Das Hilfetelefon berät zu allen Formen von Gewalt gegen Frauen. Neben den betroffenen Frauen können sich auch Angehörige, Freunde und andere Menschen aus dem sozialen Umfeld sowie Fachkräfte an das Hilfetelefon wenden.

Auf hilfetelefon.de können Frauen über eine gesicherte, anonyme und barrierefreie Online-Verbindung Kontakt zu den Beraterinnen aufnehmen. Über die Website gibt es auch einen Zugang zu einer Gebärdendolmetschung.