Gästebuch

Herzlich willkommen im Gästebuch der Stadt Köthen (Anhalt)!

Das Gästebuch von koethen-anhalt.de wird redaktionell betreut, um unerwünschten Beiträgen (Beschimpfungen, persönliche Angriffe) entgegenzuwirken, zu denen Gästebücher häufig missbraucht werden. Aus diesem Grund wird Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht. Neue Einträge erscheinen erst, wenn die Redaktion den Text gelesen und freigegeben hat. Wir behalten uns das Recht vor, Einträge ohne Angaben von Gründen zu löschen. Für die Verzögerungen bitten wir um Verständnis.

Die Einträge im Gästebuch stimmen nicht immer mit der Meinung der Redaktion überein. Jeder, der sich in das Gästebuch einträgt, ist für seinen Beitrag selbst verantwortlich. Für Anfragen an die Stadtverwaltung ist das Gästebuch nicht geeignet. Bitte stellen Sie Anfragen über das Kontaktformular. Wir bitten darum, alle nicht ernst gemeinten Beiträge, Werbung in jeglicher Form sowie Einträge, durch die das Gästebuch als Chat genutzt wird, aus dem Gästebuch fern zu halten und sich bei den Einträgen einer angemessenen Sprache zu bedienen.

Tibet Flagge email

08.03.2010 06:31
Sehr geehrte Damen und Herren, es ist ja sehr anrührend, daß man in Köthen wieder mal die \"Tibet Flagge\" hissen möchte. Man sollte dabei aber bitte nicht vergessen, daß die tibetischen Mönche, bis in die 1950ger Jahre, ihr eigenes Volk im Mittelalter beherrschten, es mit feudalistischen Methoden unterdrückten, die Menschen wie Leibeigene hielten! Ebenso sollte man dabei darauf achten, daß die \"sanften\" Tibeter ein mörderisches Pogrom gegen unschuldige Chinesen ausführten, Frauen, Kinder und Männer töteten, Häuser und Läden anzündeten! Man sollte sich ebenfalls mal genauer mit der Geschichte Tibets befassen und dabei nicht ignorieren, daß Tibet schon seit 700 Jahren zu China gehörte! Heuchelei ist es, wenn man auf der einen Seite den \"Befreiungskampf\" der tibetischen Religionsfundamentalisten unterstützt, auf der anderen Seite sehr zurückhaltend mit Palästina umgeht! Ja, wenn sie die Tibetische Flagge hissen, dann sollten sie auch die Flaggen Korsikas, des Baskenlandes, Kurdistans, Südossetiens-Abchasiens und West-Sahara daneben hängen! Ich bin für etwas mehr Zurückhaltung und Objektivität in dieser Frage denn, Stimmungsmache gegen und für ein Land, einen Staat heißt, Einmischung von außen und das hat, zB. dem damaligen Jugoslawien, auch nicht gut getan, das führte mit zum Bürgerkrieg und zur einseitigen Schuldzuweisung, in dem Fall an die serbische Volksgruppe, dann zur Bombardierung des serbischen Staates durch die NATO! Mit freundlichen Grüßen, Frank Wagner
Keine Daten verfügbar ...

Tibet Flagge email

08.03.2010 06:31
Sehr geehrte Damen und Herren, es ist ja sehr anrührend, daß man in Köthen wieder mal die \"Tibet Flagge\" hissen möchte. Man sollte dabei aber bitte nicht vergessen, daß die tibetischen Mönche, bis in die 1950ger Jahre, ihr eigenes Volk im Mittelalter beherrschten, es mit feudalistischen Methoden unterdrückten, die Menschen wie Leibeigene hielten! Ebenso sollte man dabei darauf achten, daß die \"sanften\" Tibeter ein mörderisches Pogrom gegen unschuldige Chinesen ausführten, Frauen, Kinder und Männer töteten, Häuser und Läden anzündeten! Man sollte sich ebenfalls mal genauer mit der Geschichte Tibets befassen und dabei nicht ignorieren, daß Tibet schon seit 700 Jahren zu China gehörte! Heuchelei ist es, wenn man auf der einen Seite den \"Befreiungskampf\" der tibetischen Religionsfundamentalisten unterstützt, auf der anderen Seite sehr zurückhaltend mit Palästina umgeht! Ja, wenn sie die Tibetische Flagge hissen, dann sollten sie auch die Flaggen Korsikas, des Baskenlandes, Kurdistans, Südossetiens-Abchasiens und West-Sahara daneben hängen! Ich bin für etwas mehr Zurückhaltung und Objektivität in dieser Frage denn, Stimmungsmache gegen und für ein Land, einen Staat heißt, Einmischung von außen und das hat, zB. dem damaligen Jugoslawien, auch nicht gut getan, das führte mit zum Bürgerkrieg und zur einseitigen Schuldzuweisung, in dem Fall an die serbische Volksgruppe, dann zur Bombardierung des serbischen Staates durch die NATO! Mit freundlichen Grüßen, Frank Wagner
Keine Daten verfügbar ...